Weitere Infos

zu Umständen und Lage:

Gerichtsakt
beendet

Bürgermeister klagte "BiZ" -
Aussagen der BiZ im Widmungsverfahren unangreifbar

"Fake News Politik?" 


Vortrag und Diskussion: 

"Wozu Zivilcourage?"
Mag Markus Amann
(Video)

Prof. Ernst Gehmacher -
Video Gründungsfeier

"Juridisches Kabarett"
Dr. Edgar Mühlböck (Video)


Meinungen / Leserbriefe

Bürgermeinungen:

Vortrag Tibetzentrum 4.10.2018, MS sagte: Mir hat die tiefe Art der Betrachtung gut gefallen, wir haben viele materielle Güter und die Technik wurde im Westen hoch entwickelt, man gewöhnt sich jedoch schnell daran, daher ist die Geistesschulung wichtig, den Geist zu beherrschen um Glück zu erfahren. Es wird ständig über Innenstadt und Stadtplatz geredet, doch die angrenzenden Zonen haben mit den selben Problemen zu kämpfen. Ein interessanter Ansatz zum "Framing", ein Anforderungsprofil an künftige Bürgermeister. Es geht um Bewusstheit, nicht um Glaubensreligion! (zu Handlungen)

Themenbetroffen: Zu GRS 06.07.2018 "Unterstadtgries 52 Umwidmungsablehnung" (Einer im benachbarten Bundesland mit ähnlichen Problemen) 25.10.2018: Eine schön dokumentierte Zusammenfassung einer gelungenen Initiative. Es bewahrheitet sich damit, dass „wenn man nichts tut“, von vornherein verloren hat. Die Liegenschaft wird sicher früher oder später wieder einer sinnvolleren Verwendung zugeführt werden. Ich hoffe sehr, dass die künftige Nutzung mit der berechtigte Lebensqualität der Anlieger dann im Einklang ist. Ich gratuliere dir und der Initiative zum erfolgreichen Abschuss eures „zivilen Ungehorsames“. Es ist mir ein Anliegen, mich für Eure langjährige Unterstützung bei meiner Kontroverse izu bedanken. Es war mir als Einzelkämpfer eine besonders große Hilfe. Beste Grüße, GT

Anrainermeinungen:

OÖN Lesermeinung: "Fauler Kompromiss"weiterlesen

OÖN Lesermeinung "Realität auf den Kopf gestellt" weiterlesen

"Die Ruhe in unserer Wohnsiedlung ist enorm, seit die Bosnischen Muslime im Feb. 2017 abgezogen sind." (Ein Anrainer)

"Ein heller Wahnsinn was die aufführen, sogar den Opa, den sonst nichts aus der Ruhe bringt, regt es auf." (Ein unmittelbarer Anrainer des Kulturzentrums  zu Ramadan Erfahrung 6.7.16)

"Nach Mitternacht schrie ich über den Zaun: Ruhe!" (Ein unmittelbarer Nachbar)

"Der Vertrauensverlust gegenüber dem Kulturverein, dieser hatte bei der Präsentation am 17. Nov. 2011 gänzlich andere Darstellungen abgegeben, als hinterher zu beobachten waren." (Anrainer gemeinsam vor Bezirkshauptmann und Stadtamt im Rathaus am 14.03.2016)

"Wenn der Bosnische Kulturverein von Anfang an mit offenen Karten gespielt hätte, stünden wir heute nicht da." (zuständige Stadtrat, Gemeinderatssitzung am 14.12.2015)

"Das ist ja ein starkes Stück, das da bei Euch gespielt wird! Die Lektüre der Website ekiw.com hat mich so aufgeregt, dass ich spät zu einem Treffpunkt gekommen bin ... Ich halte Euch weiterhin die Daumen. Alles Gute und liebe Grüße (Ein Webleser aus Wien, 6.7.16)

ÖVP-Listen-Vertreter billigen offenbar Rechtsbrüche und versuchen unsere Bürgerinitiative, die für Einhaltung der Rechtsordnung und für die Rechte der direkten Nachbarn eintritt, als "fremdenfeindlich" zu diskrimieren! Abmelden vom Newsletter: "Die angeblichen Probleme beeinträchtigen uns in keiner Weise und wir fühlen uns in unserer Freiheit nicht eingeschränkt." J.P. (Lehrerin mit reichlich Entfernung zum Lärm-Geschehen.)

„Die Naturwissenschaft ohne Religion ist lahm, die Religion ohne Naturwissenschaft ist blind!“ (Albert Einstein)


"Kein Islamzentrum in München" mit Link zu unserer "Bürgerinitiative Einspruch"  "Wie Sie aus Radio und Printmedien kürzlich sicher erfahren haben, wird das Islamzentrum vorerst nicht gebaut, weder in der Dachauer Str. 110 noch sonstwo in München. Deshalb stellten wir das gerade gestartete zweite Bürgerbegehren ein."

Kaufbeurer Bürger gegen Neubau einer Moschee (Juli 2018) Ein Artikel in "FAZ"


OÖN Artikel: "Rechtsstreit endet mit Vergleich"

ÖVP Integrationsbeauftragter Brandstötter mit Applaus von der falschen Seite weiterlesen →


"Toleranz gegenüber Respektlosigkeit"?
ÖVP Integrationsbeauftragter Brandstötter
mit Applaus von der falschen Seite weiterlesen →

Respekt „verlangt von uns, die Werte und den "blinden Glauben" des anderen herauszufordern“. Und politische Konflikte seien „jene Konflikte, die geführt werden müssen, um sozialen Wandel zu ermöglichen.“ (vgl. Malik -  Unbehagen...)

Respekt und Vertrauen sind ein Resultat aus Ursachen und Handlungen, kein blinder Glaube, darüber wollen wir fair diskutieren !


Warum bitte soll Kritik am Islam strafbare „Verhetzung“ sein? Wir haben da ein Problem: Österreichs Gesetzgeber ersetzen die Meinungsfreiheit sukzessive durch staatlich betreutes Denken. Herr Ortner Die Presse Situationsbeschreibung. Dazu passend vgl. Eine internationale Studie, "Muslime, Verhalten nach Bevölkerungsanteil" (Google) von Dr. Peter Hammond, Kapstadt: Buch "Sklaverei, Terrorismus und Islam"


Sebastian Kurz kritisiert Versäumnisse bei der Umsetzung des neuen Islamgesetzes. Teilweise würde nicht genau genug hingesehen. (das dürfte auf Vöcklabruck hindeuten) weiterlesen →


"Kampfbegriff Islamophobie" Wer den Islamismus kritisiert, kann rasch als „islamophob“ angeklagt werden. Höchste Zeit, dass das wieder aufhört. Autor der Studie „Islamophobie – zur (De)Konstruktion eines politischen Kampfbegriffs“.) weiterlesen→


Sebastian Kurz kritisiert Versäumnisse bei der Umsetzung des neuen Islamgesetzes. Teilweise würde nicht genau genug hingesehen. (das dürfte auf Vöcklabruck hindeuten) weiterlesen →


Radikaler Islam ist "größte Sorge" der Österreicher


"Taqiyya oder die Lizenz zum Lügen?" (Der Standard)
 
Das Ende der falsch verstandenen Toleranz: Genug ist genug, sagte May nach dem Anschlag. weiterlesen →
London nach dem Anschlag „Die werden nicht gewinnen“

OÖN weiterlesen→
Schranke-gegen-Linzer-ImamSchule Die Presse


"Wann wachen europäische Politiker auf? Es gibt einen Zusammenhang von Zuwanderung und Sicherheit, von Islam und Terror, auch wenn es viele abstreiten." BAZ weiterlesen→


Warum gelingt die Integration der hier lebenden Muslime in die deutsche Gesellschaft nicht?  Kommentar: Organisierte Glaubensvereine (hauptsächlich Männer) verifizieren ihre Überzeugung im geschlossenen System.


Völker kämpft nicht gegeneinander... verständigt euch... weiterhören→

Deutschland kann kein arabisches Land werden Dalai LamaBA: Dalai Lama in Deutschland Sept. 2017: Es geht um eine globale Ethik!

Der Appell des Dalai Lama an die Welt:
Ethik ist wichtiger als Religion. weiterlesen→

... auf jene hören, die Ethik für wichtiger als Religion ansehen.
Dies ist nicht nur die Position des Dalai Lama, sondern auch Programm der Unesco. ... (weiterlesen: Frankfurter Rundschau, Tiedemann M.)


Islam und westliche Demokratie – sind sie unvereinbar? (Die Presse 6.5.2016)

Terror hat sehr viel mit dem Glaubenskonzept im Islam zu tun. Am Beispiel Orlando. (FAZ 1.7.2016


 Radikaler Islam ist "größte Sorge" der Österreicher


Andere Vereinigungen, ähnliche Themen:

Zu "Grauen Wölfe Bergheim" berichtete "Salzburger Fenster". weiterlesen →

Nutzungsverbot Moscheebetrieb "Graue Wölfe" Bergheim von der BH exekutiert!
"Es ist das 1,5 Jahre alte Nutzungsverbot von der BH exekutiert worden, ist rechtskräftig und der Einspruch wurde abgelehnt.

Salzburger Moscheen im Visier des Staats. Die Behörden greifen durch: 60 Imame (Atib) wurden angezeigt, weil sie wahrscheinlich von Erdogans Türkei bezahlt werden. Die Sanktionen gehen bis zur Schließung ...

Entgrenzung: Multikulturalismus zersplittert den Westen → weiterlesen

Welt-Tier-Tag: "Tiere als Gradmesser für Gesellschaft" ORF → weiterlesen

ÖVP-Chef Kurz fordert, dass Kultusgemeinden, die gegen das Islamgesetz verstoßen, aufgelöst werden. → weiterlesen

Trotz Widerstands: Kurz-ÖVP für Bau von Islam-Zentrum in Vorchdorf!" Unzensuriert weiterlesen →

Salafismus-Moschee in Wohnsiedlung unverträglich? Aufgedeckt: Dr. Amer Albayati weiterlesen →

Wir befinden uns mitten in der islamischen Inquisition Kurier weiterlesen→
 
Amer Albayati im Interview über Liberale Muslime und die Auslegung der Radikalen weiterlesen →

Der politische Islam Ex-Muslime aus Belgien...


Multikultur funktioniert nur in Kunst und „Kulinaria“ Erkenntnisse der Migrationssoziologie zur multikulturellen Gesellschaft. (Peter Stiegnitz  Die Presse)


Studie: Moslemisches Verhalten ändert sich je nach Bevölkerungsanteil. Zwanzig Jahre nach der Flucht haben sich die Bosnischen Muslime friedlich dargestellt, nun kommt die "Arabische List" (Taqiya).

 

Motto:
"Wenn die Begriffe nicht stimmen, dann ist das, was gesagt wird, nicht das Gemeinte. Wenn das, was gesagt wird, nicht das Gemeinte ist, dann sind auch die Taten nicht in Ordnung.
Wenn die Taten nicht in Ordnung sind, dann verderben die Sitten. Wenn die Sitten verderben, dann wird die Justiz überfordert. Wenn die Justiz überfordert wird, dann weiß das Volk nicht, wohin es sich wenden soll. Deshalb achte man darauf, dass die Begriffe stimmen. Das ist das Wichtigste von allem." (Konfuzius)